X

Wie gut sind Cialis Generika

Wirkung von Cialis Generika

Im Jahr 2007 führten Rajfer & Co eine multizentrische, randomisierte, placebokontrollierte Studie mit täglicher Einnahme von Tadalafil (Hauptwirkstoff von Cialis Generika) 2,5 und 5 mg bei Männern mit ED durch. Die Studie umfasste 238 Patienten. Gemäß den Ergebnissen gab es eine größere Wirksamkeit bei der Einnahme beider Dosierungen des Medikaments im Vergleich zu Placebo. Tadalafil wirkte positiv auf die Zufriedenheit mit dem Geschlechtsverkehr und die allgemeine Zufriedenheit mit dem Sexleben aus.
Im Jahr 2008 untersuchten Hatzichristou & Co die Wirksamkeit der täglichen Einnahme von Tadalafil (2,5 mg) an Patienten mit Diabetes und ED im Rahmen einer multizentrischen, 24-wöchigen, randomisierten Studie. An der Studie nahmen 298 Patienten teil, wo 254 (85%) Patienten die Studie eingeschlossen haben. Es wurde festgestellt, dass Tadalafil die Placebo-Wirksamkeit in beiden Dosierungen bei allen Indices signifikant übertraf. Die Domäne von ED-ICEF stieg in der 2,5- und 5-mg-Tadalafil-Gruppe um 4,8 und 4,5 Punkte gegenüber dem ähnlichen Index von 1,3 in der Placebo-Gruppe. Es gab keine Veränderungen in den biochemischen Parametern des Blutes.
Es wurde eine Reihe von Studien durchgeführt, um die Wirkung der täglichen Einnahme von Cialis Generika auf die Zufriedenheit mit der sexuellen Aktivität von Partnerpatienten zu untersuchen. In einer der Studien wurde die situative Einnahme von Sildenafil und Tadalafil verglichen. Als Ergebnis stellte sich heraus, dass 79% der Frauen Cialis bevorzugen, was auf eine längere Wirkung der Arznei und dementsprechend auf eine größere Flexibilität bei der Planung der sexuellen Aktivität zurückzuführen ist.
Im Jahr 2009 untersuchten Rubio Auriolis & Co den Grad der Zufriedenheit der Partner in einer multizentrischen randomisierten, 12-wöchigen Studie bei täglicher Einnahme von 5 mg Tadalafil im Vergleich zu Placebo. Die Studie umfasste 342 Paare, wo 307 Paare (90%) die Studie eingeschlossen haben. Vor der Studie wurden die Partner mithilfe des FSFI-Fragebogens befragt, wobei die Paare mit dem Wert der Studie von weniger als 26,55 Punkten aus der Analyse ausgeschlossen wurden. Anfangswerte von ED ICEF betrugen 15,8 in der Tadalafil- und 15,1% in der Placebo-Gruppe.
Am Ende der Studie stieg die EDEF um 7,9 Punkte in der Tadalafil- und um 0,7 Punkte in der Placebo-Gruppe. Die Paare in der Behandlungsgruppe zeichneten eine signifikant größere Verbesserung der sexuellen Lebensqualität im Vergleich zu der Placebo-Gruppe, die sich in zunehmender Häufigkeit und Dauer des Verkehrs, Befriedigung und sexueller Aktivität im Allgemeinen äußerte.
Im Jahr 2010 überprüften Althof & Co Ergebnisse von Rubio Auriolis Studien, um die Wirksamkeit der Behandlung von bei 473 Paaren. Die Autoren fanden eine verlässliche Beziehung zwischen Erektionsfähigkeit und sexueller Befriedigung.
Aus allen oben gelisteten Untersuchungen sieht man deutlich, dass viele Studien der Eigenschaften von Tadalafil die hohe Wirksamkeit des Medikaments zur Behandlung von ED verschiedener Genese zuverlässig belegen. Es wird deutlich, dass die tägliche Einnahme von Tadalafil eine deutlich positive Wirkung auf die sexuellen Beziehungen zwischen den Partnern hat.

Sicherheitsüberblick täglicher Einnahme von Cialis Generika

Nebenwirkungen von täglich Einnahme von Cialis Generika waren meist mild. In den meisten Studien wurden keine schwerwiegenden Nebenwirkungen beobachtet.
In einer offenen Studie bei der Einnahme von Tadalafil 53% der Patienten berichtete mindestens über eine Nebenwirkung während des Jahres, 73% – während 2 Jahre. Typischerweise verringert die Häufigkeit von Nebenwirkungen bei anhaltender Therapie. Bei der situationsabhängiger Einnahme war die Frequenz der Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Neuralgie) nicht mehr als 10%. Die häufigsten Nebenwirkungen waren Kopfschmerzen (1-14%), Dyspepsie (1-11%), Rötung des Gesichts (7-8%), verstopfte Nase (6-7%), Rückenschmerzen (11,2%), Myalgie (1-5%), Bauchschmerzen (9,3%), Übelkeit (4,1%).

Kardiovaskuläres Sicherheitsprofil

Cialis hat ein günstiges Profil von kardiovaskulärer Sicherheit, keine signifikante Verschlechterung für KHK und hämodynamische Instabilität; verursacht keine Veränderungen im EKG, keine Verschlechterung des klinischen und Laborindizes und Erhöhung von Inzidenz von kardiovaskulären Erkrankungen bei Patienten, die das Medikament einnahmen, im Vergleich zu Placebo. Tadalafil verursachte keine Verlängerung des QT-Intervalls; es war keine offiziellen Nachrichten über die erhöhte Mortalität von Patienten, die das Medikament einnahmen.

Ophthalmologisches Sicherheitsprofil

Eine Studie wurde durchgeführt, um das Profil der ophthalmologischen Nebenwirkungen bei 244 Patienten in der Tadalafil- und Placebo-Gruppe zu bestimmen. Es gab eine signifikant größere Zunahme der Beta-Wellen-Amplitude während der Elektroretinographie in Reaktion auf einen visuellen Reiz bei einer Tadalafil-Gruppe. Es gab keine anderen statistisch signifikanten Unterschiede in den Gruppen. Die Autoren schlossen daraus, dass es keine ophthalmischen signifikanten Nebenwirkungen bei der täglichen Einnahme vom Arzneimittel gibt.

Wirkung von Cialis Generika auf die Ejakulation

Hellström & Co untersuchten die Wirkung von täglicher Therapie mit 20 mg von Cialis während 9 Monate. Die Autoren identifizierten 50% Verringerung in der Konzentration von Samenzellen bei 2 (2%) Patienten in der Placebogruppe und bei 12 (13%) Patienten in Tadalafil-Gruppe. Die Autoren konstatierten die mögliche Verletzung der qualitativen Zusammensetzung des Ejakulats bei hohen Dosen von Tadalafil.
Ob Sie Cialis Generika online bestellen oder in der Apotheke kaufen, werden Sie jetzt sicher sein, dass dieses Medikament das wirksamste ist und keine Schädigung für Ihren Körper verursacht.